Nachhaltigkeit ist Teil unserer Denkweise und bestimmt, wie wir arbeiten, mit anderen zusammenarbeiten und unsere Geschäfte führen. Unsere Nachhaltigkeitsstrategie wird in allen Aktivitäten von Tarkett umgesetzt. Hier finden Sie einige Beispiele dafür, welchen positiven Beitrag Tarkett in jedem Schritt des Produktlebenszyklus für die Lebensqualität der Menschen und unseren Planeten leistet.

CRADLE TO CRADLE® COMMUNITY

Tarkett setzt die Cradle to Cradle ®-Prinzipien im Rahmen aller Aktivitäten und Produkte und in allen Werken weltweit um. Ziel von Tarkett ist es, heute Produkte zu entwickeln, die morgen als Rohstoff genutzt werden. Dabei wird das erste Cradle to Cradle ®-Prinzip (Abfall = Nahrung) angewandt, um gesunde und sichere Materialien auszuwählen, die immer wieder neu recycelt werden können.

TRANSPARENZ

Tarkett stellt umfassende Informationen zu den Inhaltsstoffen seiner Produkte und ihrer Auswirkung auf die menschliche Gesundheit und das Ökosystem während des gesamten Produktlebenszyklus bereit. So können unsere Kunden eine fundierte Kaufentscheidung treffen. Tarkett hat in Nordamerika das Material Health Statement (MHS) eingeführt, eine von einer externen Stelle überprüfte Erklärung zur Offenlegung von Produktbestandteilen sowie zur Materialbewertung

TARKETT AUF DER BIENNALE IN VENEDIG

Das weltweit größte Architekturevent, die 15. Internationale Architekturausstellung in Venedig 2016, stellte die Qualität der gebauten Umwelt und damit die Lebensqualität der Menschen in den Mittelpunkt. Tarkett führte seine auf erneuerbaren Ressourcen (Leinöl, Jute und Kork) basierenden Linoleumprodukte vor, die in Narni (Italien) hergestellt werden. Damit sollten auch Diskussionen angeregt werden, wie Unternehmen und Architekten für eine wirkliche Kreislaufwirtschaft nach den Cradle to Cradle ®-Prinzipien zusammenarbeiten können.

"GREEN TOUR"-BESUCHE NEHMEN ZU

Nach Narni und Clervaux haben nun auch Mitarbeiter aus Ronneby (Schweden) Vertriebsteams aus Skandinavien zu einer dritten „Green Tour“ durch das Werk eingeladen. Die Tour stellte Initiativen im Bereich Transport in den Vordergrund, die zur Verbesserung der CO2-Bilanz von Tarkett beitragen, sowie die einzigartige Produktionsvorbereitung, durch die der Materialverbrauch optimiert, der Energieverbrauch reduziert und recycelte Inhaltsstoffe direkt wieder in den Kreislauf zurückgeführt werden können.

RECYCLING-PARTNERSCHAFT

Tarkett arbeitet in Frankreich und Deutschland mit Veolia zusammen, einem führenden französischen Unternehmen im Bereich Recycling, um sein Programm ReStart® für die Wiederverwertung und Sammlung von Bodenbelägen voranzutreiben. Veolia sammelt und sortiert Verlegereste elastischer Bodenbeläge von Tarkett Kunden aus der Baubranche. Die eingesammelten und sortierten Bodenbeläge werden in den Produktionsstätten von Tarkett recycelt. Im Rahmen dieser Partnerschaft soll die Anzahl der Sammelstellen in Frankreich verdoppelt und auch in anderen Gebieten weiter ausgebaut werden. Vergleichbare Partnerschaften mit ortsansässigen Unternehmen bestehen auch in GB, Belgien und den skandinavischen Ländern. Darüber hinaus werden weitere Forschungsarbeiten mit anderen Industriezweigen und Forschungspartnern betrieben.

TARKETT CHARITY-PROGRAMM

Tarkett Cares bietet Mitarbeitern die Möglichkeit, Ihr Bestes zu geben, sowohl bei der Arbeit als auch in der Gesellschaft. Zu den Höhepunkten 2016 im Rahmen der einzelnen Projekte zählten die Teams aus dem Einkauf am Firmensitz in Paris, die ihre professionellen Fachkenntnisse bei zwei Wohltätigkeitsveranstaltungen weitergaben. Baçka Palanka richtete sein jährliches „Festival of Ecological Theater for Young People” aus und organisierte Workshops für Kinder aus der Region.

Im Rahmen des Jahreskongresses 2017 von Tarkett Frankreich haben sich 170 Mitarbeiter freiwillig zu „Les Restaurants du Cœur“ gemeldet, einem anerkannten Verein, dessen Ziel die Armutsbekämpfung und die freiwillige Unterstützung der Armen ist.

Ähnlicher Artikel

Unsere Nachhaltigkeitsstrategie in die Praxis umsetzen

UNSER BEITRAG

Jede unserer strategischen Säulen im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie führt zu Maßnahmen, die wir im Hinblick auf unsere Ziele für 2020 ergreifen. Hier einige Beispiele unserer Initiativen.

LESEN SIE MEHR