Tarkett CSR Reports

Tarkett CSR Reports

Tarkett veröffentlicht seinen Corporate Social & Environmental Responsibility Bericht 2021

Wichtige Fakten aus dem CSR Bericht 2021 - Ressourcen schonen durch Kreislaufwirtschaft

Ressourcen schonen: 70 % unserer Rohmaterialien tragen nicht zur Ressourcenknappheit bei. Sie sind erneuerbar, stehen reichlich zur Verfügung oder sind recycelte Materialien.

Recyclingmaterial verwenden: In Jahr 2021 wurden 147.000 Tonnen an recycelten Materialien in unserer Produktion verwendet. Dies bedeutet, dass 15 % der eingesetzten Rohstoffe aus recycelten Materialien bestanden haben. Für EMEA betrug der Anteil in der Teppichproduktion sogar 45 % und bei der Herstellung von Vinylboden 23 %. Unser Ziel für 2030 ist, den globalen Anteil an Recyclingmaterial auf 30 % zu steigern.

Rücknahme von Bodenbelägen: 112.000 Tonnen Bodenbeläge wurden von 2010 bis 2021 durch das Tarkett ReStart® Rücknahme- und Recyclingprogramm in unseren 8 Recyclingzentren in Europa, Brasilien und Nordamerika gesammelt.

Wasserverbrauch reduzieren: Im Vergleich zu 2021 wurde der Wasserverbrauch um 56 % reduziert. 71 % unserer Werke sind mit einem geschlossenen Wasserkreislaufsystem ausgestattet. Bekämpfung des Klimawandels

Erneuerbare Energie verwenden: Bereits 12 unserer Werke beziehen zu 100 % Strom aus erneuerbaren Energiequellen. Global betrachtet wurde 38 % unseres Energieverbrauchs aus erneuerbaren Energiequellen gedeckt.

Treibhausgasemissionen minimieren: Für Scope 1 und 2 wurden in 2021 die THG-Emissionen gegenüber 2019 um 27 % reduziert. Unser Ziel für 2030 ist es im Vergleich zu 2019 die THG-Emissionen aus Scope 1 und 2 um 50 % zu senken. Unter Einbezug von Scope 1, 2 sowie 3 setzten wir uns ein entsprechendes Ziel von 30 % an Reduktion. Im Jahr 2021 betrugen die Emissionen für unsere Produktionsstätten 177.500 Tonnen CO2e (Scope 1 + 2). Gute Materialien nutzen für Gesundheit und Umwelt

C2C Material-Assessment: 97 % unserer Rohstoffe wurden nach den Kriterien der Cradle to Cradle®-Prinzipien von externen Dienstleistern hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf die Gesundheit der Menschen und die Umwelt überprüft.

Innenraum-Luftqualität verbessern: 99 % unserer Bodenbeläge weisen einen niedrigen Gehalt an flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) auf. Die Emissionswerte sind 10 bis 100 mal niedriger als die strengsten Verordnungen, welche weltweit bestehen. Teamarbeit mit Rücksichtnahme und Weiterentwicklung

Lokale Verbände und globale Initiativen unterstützen: Mit freiwilligen Tarkett-Mitarbeitern wurden 700 wohltätige Initiativen an 3.300 Tagen unterstützt. Zusätzlich wurden Produktspenden im Wert von über 1 Million Euro zwischen 2017 und 2021 bereitgestellt.

Expertise vermitteln: 44.000 Berufstätige oder Lehrlinge wurden zwischen 2012 und 2021 zu Bodenlegern ausgebildet oder entsprechend technisch geschult.

Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten zur Förderung von Lösungen für das Klima und die Kreislaufwirtschaft: Zur Sicherung einer verantwortungsvollen Beschaffung gibt es den Tarkett Verhaltenskodex für Zulieferer. Dieser oder gleichwertige Vereinbarungen wurden von 49 % unserer Lieferanten beachtet.

„Bei Tarkett sind wir bestrebt, unsere Kunden mit unseren Fähigkeiten in der Entwicklung umweltfreundlicher Produkte und unserem langjährigen Engagement für Nachhaltigkeit zu unterstützen. Es ist unsere tiefste Überzeugung, dass es dringend notwendig ist, Modelle zu verschieben und zu ändern, um die begrenzten natürlichen Ressourcen unseres Planeten zu erhalten und zu schonen. Unser Ziel ist es, in der Bodenbelagsindustrie eine Kreislaufwirtschaft zu etablieren“, erklärt Fabrice Barthélemy, CEO von Tarkett.

Unsere Kontakt-Adressen
Kontaktieren Sie uns!

Möchten Sie mehr über unsere Bodenbeläge erfahren oder einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.