C2C LAB Berlin

2019 | Berlin, Deutschland
Verwendete Kollektionen

Büro und Verwaltung

Erfolgreiche Sanierung im Sinne einer konsequenten Kreislaufwirtschaft im C2C LAB in Berlin.
Drees & Sommer
Designer/Architekt
Cradle to Cradle e.V.
Auftragnehmer

Das Konzept Cradle to Cradle (C2C) verfolgt das Ziel einer unendlichen Kreislaufwirtschaft, bei der umweltfreundliche sowie kompostier- oder recycelbare Materialien die Basis eines jeden Produktionsprozesses bilden. Wie dieser Ansatz im Bereich der Gebäudesanierung aussieht, wenn er konsequent zu Ende gedacht und umgesetzt wird, zeigt das kürzlich eröffnete C2C LAB in Deutschlands Hauptstadt.

Egal ob der Blick im C2C LAB auf Fenster, Möbel, Beleuchtung, Boden, Wand oder Decke fällt: Alle hier verbauten Materialien und Ausstattungselemente entsprechen den strengen Kriterien, die das zukunftsfähige Nachhaltigkeitskonzept fordert. „Dass die Bodenbeläge im C2C-Vorzeigeobjekt die hohen Bedingungen ebenso erfüllen mussten, ist selbstredend“, erläutert Wolter Student, zuständig für Events & Community im C2C LAB, die ausschlaggebenden Argumente für die Wahl der Böden. „Tarkett war uns als einer der führenden Bodenbelagshersteller im Cradle to Cradle-Bereich bereits ein Begriff.“ Unter  anderem kam der Designboden iD Revolution, der erste C2C Gold zertifizierte elastische Bodenbelag auf dem Markt, zum Einsatz.

Den Großteil der restlichen Bodenflächen im C2C LAB bedecken mit Silber ausgezeichnete schadstofffreie
und recycelfähige Beläge von Tarkett. Im großzügigen Showroom, in dem Veranstaltungen wie Podiumsdiskussionen, Workshops und Seminare stattfinden, heißt die Besucher beispielsweise
das 3-Stab-Parkett Eiche Heritage willkommen.
In den Arbeitsbereichen und weiteren Multifunktionsräumen präsentieren sich die DESSO Teppichfliesen AirMaster, Fields, Fuse Create und Jeans Original in attraktiven Farbtönen nicht nur optisch von ihrer besten Seite.

Erfahren Sie mehr: Referenzflyer C2C LAB Berlin